VBS News

Subscribe to VBS News Feed
Aktualisiert: vor 16 Minuten 54 Sekunden

Studie «Sicherheit 2021»: Sichere, vertrauensvolle, autonome und neutrale Schweiz

22. Juni 2021 - 0:00
Die Schweizer Stimmbevölkerung fühlt sich sicher und hat grosses Vertrauen in Schweizer Institutionen. Aussenpolitisch bevorzugt sie eine neutrale, politisch autonome Schweiz, die nur in wirtschaftlichen und humanitären Belangen mit anderen Staaten kooperiert. Dies zeigen die Ergebnisse der diesjährigen Studie «Sicherheit», die von der Militärakademie (MILAK) an der ETH Zürich und dem Center for Security Studies (CSS) der ETH Zürich herausgegeben wird.

Überprüfung der Militärpolizei der Schweizer Armee durch die Russische Föderation

21. Juni 2021 - 0:00
Auf Ersuchen der Russischen Föderation und nach erfolgter Zustimmung der Schweiz wird am 21. Juni 2021 eine dreiköpfige Überprüfungsgruppe zur Durchführung einer Überprüfung der Militärpolizei im Rahmen der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in der Schweiz eintreffen.

Patrouille des Glaciers - Fahrplan für die Durchführung der nächsten Ausgaben

21. Juni 2021 - 0:00
Der Bund, der Staat Wallis und der Verein zur Unterstützung und Förderung der Patrouille des Glaciers (Association de soutien, de gestion et de promotion de la Patrouille des Glaciers (ASPdG)) haben einen Fahrplan für die Durchführung der nächsten Rennen der Patrouille des Glaciers unterzeichnet. Dieser Fahrplan sieht die Gründung einer Stiftung vor, die die Hauptaufgaben der ASPdG übernehmen wird. Letztere wird den Großteil ihres Vermögens sowie die Marke und andere Immaterialgüterrechte an die Stiftung übertragen. Das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) wird seinerseits weiterhin für die Organisation und das Management des Rennens sorgen. Der Bund hat sich dazu bis 2028 verpflichtet.

Nachhaltigkeitsbericht armasuisse Immobilien 2020: 100 Prozent der von den Immobilien VBS verbrauchten Elektrizität stammt aus erneuerbaren Quellen

21. Juni 2021 - 0:00
Im Sinne eines ökologisch, ökonomisch aber auch gesellschaftlich verantwortungsvollen Immobilienmanagements informiert armasuisse Immobilien jährlich über die umgesetzten Massnahmen und Fortschritte im Immobilienportfolio des VBS. Unter anderem zeigt der Bericht auf, dass 100 Prozent der Elektrizität aus erneuerbaren Quellen, vor allem Wasserkraft stammt. Die CO2-Emissionen der VBS-Immobilien sind mit insgesamt 36'600 Tonnen gegenüber dem Vorjahr wiederum deutlich gesunken.

Beförderungen im Offizierskorps

14. Juni 2021 - 0:00
Mit Wirkung ab 4. Juni 2021.

Coronavirus: Bundesrat startet Konsultation zum fünften Öffnungsschritt

11. Juni 2021 - 0:00
Der Bundesrat möchte ab Montag, 28. Juni 2021, unter anderem die Maskenpflicht im Freien aufheben, in Restaurants die Gruppengrösse pro Tisch erhöhen und Discos für Personen mit Covid-Zertifikat wieder öffnen. Läden, Freizeitbetriebe und Sporteinrichtungen sollen ihre Kapazitäten stärker ausnutzen können. Zudem sollen die Regeln für Veranstaltungen vereinfacht und vereinheitlicht werden. Diese und weitere Vorschläge hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 11. Juni 2021 in Konsultation geschickt. Am 23. Juni entscheidet er definitiv.

Gipfeltreffen zwischen den Präsidenten Biden und Putin: verstärkter Luftpolizeidienst und eingeschränkte Luftraumnutzung

11. Juni 2021 - 0:00
Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 11. Juni 2021 eine temporäre Einschränkung der Luftraumnutzung anlässlich des Treffens zwischen den Präsidenten Biden und Putin vom 15. bis 17. Juni 2021 in Genf genehmigt. Die Luftwaffe wird den Luftpolizeidienst und die Luftraumüberwachung verstärken. Zudem wird die Armee im Rahmen eines Assistenzdienstes die zivilen Behörden bei der Umsetzung der Sicherheitsmassnahmen unterstützen. Es handelt sich dabei um einen subsidiären Einsatz.

«Sicherheit Schweiz 2021»: Der Nachrichtendienst des Bundes publiziert seinen neuen Lagebericht

10. Juni 2021 - 0:00
Die Covid-19-Pandemie wird die nationale und internationale Sicherheitspolitik nachhaltig beeinflussen. Weiterhin wesentlich geprägt wird das sicherheitspolitische Umfeld der Schweiz durch die wachsende Konkurrenz der Grossmächte. In diesem Kontext sind die Fähigkeiten der Antizipation und Früherkennung des Nachrichtendienstes des Bundes (NDB) zentral. Es gilt Bedrohungen und relevante Veränderungen im strategischen Umfeld der Schweiz rechtzeitig zu identifizieren und zu beurteilen und anschliessend die notwendigen präventiven Massnahmen zu ergreifen. Der neue Lagebericht «Sicherheit Schweiz 2021» des NDB stellt die wichtigsten Lageentwicklungen aus nachrichtendienstlicher Sicht vor.

12 cm Mörser 16: Erfolgreiche Schiesstests am Hinterrhein

9. Juni 2021 - 0:00
Im Rahmen von technischen Verifikationen wurden mit dem 12 cm Mörsersystem auf dem Schiessplatz Hinterrhein Schiesstests durchgeführt. Bei widrigen Witterungsverhältnissen wurden dabei erfolgreich Feuerszenarien durchgespielt.

Covid-19: Schweiz schickt humanitäre Hilfsgüter nach Sri Lanka

7. Juni 2021 - 0:00
Die Schweiz hilft nach Indien und Nepal auch Sri Lanka im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie. Die Humanitäre Hilfe des Bundes hat am Montag, 7. Juni 2021, rund eine halbe Million Antigentests, 50 Beatmungsgeräte, 150 Sauerstoffkonzentratoren sowie medizinisches Untersuchungsmaterial im Wert von 3,5 Millionen Franken nach Colombo geschickt.

Bundesrat Ignazio Cassis trifft Tessiner Kantonsregierung und Parlamentarierinnen und Parlamentarier der italienischen Schweiz

7. Juni 2021 - 0:00
Bundesrat Ignazio Cassis hat am 7. Juni 2021 in Bern den Staatsrat des Kantons Tessin in corpore sowie die Bundesparlamentarierinnen und parlamentarier des Tessins und des italienischsprachigen Teils Graubündens empfangen. Die Vertreterinnen und Vertreter der italienischen Schweiz auf Exekutiv- und Parlamentsebene diskutierten über aktuelle Themen – Bewältigung der Pandemie und Beziehungen zur EU – sowie über Themen, die für die italienischsprachige Gemeinschaft der Schweiz von besonderem Interesse sind.

Inspektion militärischer Aktivitäten der Schweizer Armee durch Slowenien

7. Juni 2021 - 0:00
Auf Ersuchen von Slowenien und nach erfolgter Zustimmung der Schweiz wird am 7. Juni 2021 eine vierköpfige Inspektionsgruppe, bestehend aus drei slowenischen und einem spanischen Inspektor, zur Durchführung einer Inspektion im Rahmen der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in der Schweiz eintreffen.

Bundesrat stärkt Einbezug des Parlamentes in die längerfristige Ausrichtung der Armee

4. Juni 2021 - 0:00
Das Parlament soll künftig stärker die längerfristige Ausrichtung der Armee gestalten, während der Bundesrat im Rahmen der vom Parlament beschlossenen Entwicklung der Streitkräfte die Umsetzung der einzelnen Beschaffungen verantwortet. Diese Änderungen bei den Rüstungsbeschaffungen hat der Bundesrat in seiner Sitzung vom 4. Juni 2021 beschlossen. Das Parlament erhält erstmals im 2024 pro Legislatur eine Armeebotschaft, die mit einem Zeithorizont von zwölf Jahren die erforderlichen militärischen Fähigkeiten beschreibt und die Investitionsausgaben aufführt. Zur Umsetzung werden die Verpflichtungskredite für Rüstungsmaterial und Immobilien weiterhin jährlich beantragt. Diese Neuerungen gehen auf eine externe Analyse des Beschaffungsablaufes im VBS zurück.

Wiederaufnahme des Flugbetriebs der Tiger F-5 der Luftwaffe

28. Mai 2021 - 0:00
Am Mittwochmorgen ist im Raum Melchsee-Frutt ein Tiger F-5 der Schweizer Luftwaffe abgestürzt. Nach dem Unfall wurde der Flugbetrieb der F-5 Tiger bis auf Weiteres eingestellt. In Absprache mit dem militärischen Untersuchungsrichter hat der Kommandant der Luftwaffe, Divisionär Bernhard Müller, beschlossen, den Flugbetrieb mit den Tiger F-5 ab heute wiederaufzunehmen.

Inspektion der Geschäftsprüfungsdelegation zum Fall Crypto AG: Stellungnahme des Bundesrates

28. Mai 2021 - 0:00
Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 26. Mai 2021 seine Stellungnahme zum Inspektionsbericht der Geschäftsprüfungsdelegation zum Fall Crypto AG verabschiedet. Der Bundesrat weist die Kritik zurück, die politische Tragweite nicht erkannt zu haben. Er erklärt sich bereit, 6 der 12 Empfehlungen vollständig und 4 Empfehlungen teilweise oder soweit möglich Folge zu leisten. Mit 2 Empfehlungen ist der Bundesrat nicht einverstanden.

Coronavirus: Der vierte Öffnungsschritt ab Montag wird grösser als geplant

26. Mai 2021 - 0:00
Am Montag, 31. Mai 2021, erfolgt ein weiterer Öffnungsschritt. Dabei geht der Bundesrat weiter als in der Konsultation vorgeschlagen, insbesondere bei den Veranstaltungen, den privaten Treffen und den Restaurants. Damit reagiert er auf die verbesserte epidemiologische Lage und die Resultate der Konsultation. Zudem sind neu nicht nur Genesene, sondern auch Geimpfte von der Quarantäne ausgenommen. An seiner Sitzung vom 26. Mai hat der Bundesrat auch entschieden, wann und mit welchen Vorgaben Grossveranstaltungen wieder stattfinden können und wie sie entschädigt werden, wenn sie aus epidemiologischen Gründen abgesagt werden müssen.

Tiger F-5 der Luftwaffe abgestürzt – Pilot unverletzt

26. Mai 2021 - 0:00
Heute Morgen ist im Raum Melchsee-Frutt ein Tiger F-5 der Schweizer Luftwaffe abgestürzt. Der Pilot konnte sich mit dem Schleudersitz retten und blieb unverletzt.

Forschungsprojekte des Cyber-Defence Campus VBS an der NATO Cyber Conflict Konferenz

25. Mai 2021 - 0:00
An der internationalen Konferenz für Cyber Conflict (CyCon) vom 25.-28. Mai 2021 in Tallinn, Estland, werden zwei Forschungsarbeiten des Cyber-Defence (CYD) Campus VBS präsentiert. Die Projekte behandeln zwei Schwerpunktthemen des CYD Campus: Cybersicherheit im Weltraum und die Nutzung von künstlicher Intelligenz im Bereich der Cyberdefence.

Bundesrat Berset eröffnet die Weltgesundheitsversammlung der WHO

21. Mai 2021 - 0:00
Bundesrat Alain Berset hat in Genf die 74. Weltgesundheitsversammlung (WHA) eröffnet. In seiner Rede würdigte Alain Berset die Arbeit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und appellierte an die Mitgliedstaaten, nachhaltig in eine globale Gesundheitsschutz-Architektur zu investieren. Am Rande der Weltgesundheitsversammlung unterzeichnete Bundesrat Berset gemeinsam mit WHO Generaldirektor Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus ein Kooperationsabkommen im Rahmen der WHO BioHub Initiative.

Covid-19 in Nepal: Die Schweiz schickt 30 Tonnen humanitäre Hilfsgüter

21. Mai 2021 - 0:00
Die Schweiz unterstützt Nepal, wo eine äusserst prekäre Gesundheitssituation im Zusammenhang mit Covid-19 herrscht. Die Humanitäre Hilfe des Bundes schickt am Freitag, 21. Mai 2021, 1,1 Millionen Antigentests, 40 Beatmungsgeräte, 10 Sauerstoffkonzentratoren sowie Schutzmaterial nach Kathmandu. Die Gesamtkosten dieser humanitären Hilfsaktion betragen rund 7,5 Millionen Franken.

Seiten

Impressum | Offiziersgesellschaft Langenthal und Umgebung | anmeldenWebdesign by Christoph Kuert