Seniorenanlass

Konflikt- und Katastropheneinsätze des Schweizerischen Korps für humanitäre Hilfe

Seniorenanlass vom 25.Oktober 2017

Liebe Kameradinnen, liebe Kameraden

Gerne laden wir Sie zum Referat unseres Mitglieds, Oberst Rolf Streuli ein:

Wann: 25. Oktober 2017, 17.30 Uhr
Wo: Parkhotel Langenthal, Weststrasse 90

Anschliessen an das Referat sind Sie zum Apéro, offeriert durch die OGL eingeladen. Das Nachtessen (trockenes Gedeck Fr. 35.00) geht zu Lasten der Teilnehmer.

Einladung Seniorenanlass

Simon Kuert

Liebe Kameradinnen, liebe Kameraden

Ich freue mich sehr, euch auch dieses Jahr zum traditionellen Seniorenanlass einzuladen.

Datum: Mittwoch, 19.Oktober , 17.00 Uhr Ort: Hotel Bären, Langenthal

Das diesjährige Thema lautet wie folgt:

Inwieweit hat das frühere Infanterie Regiment 16 zur Identitätsbildung der Region Oberaargau beigetragen, oder: Die Bedeutung der „alten“ Heereseinteilung für die Identitätsbildung der Regionen. (Was für das Rgt 16 gilt, galt auch für das Rgt 14 (Region Bern) oder das Rgt 15 (Region Emmental.).

Als Referent zu diesem Thema begrüssen wir gerne unser langjähriges Mitglied Hptm aD Simon Kuert:

Einladung zum Seniorenanlass - Kino Sondervorführung Enigma

Alle OG-Mitglieder sind herzlich eingeladen

Einmal anders - wir laden Sie ins Kino Scala in Langenthal ein.

Enigma – Das Geheimnis Enigma – Das Geheimnis ist der Titel eines Films aus dem Jahre 2001. Dieser Film basiert auf dem Roman Enigma des britischen Autors Robert Harris aus dem Jahre 1995. Hauptthema des Filmes ist die von den Briten in Bletchley Park während des Zweiten Welt- kriegs durchgeführte Entzifferung der deutschen U-Boot-Funksprüche, die mit Hilfe der ENIGMA- Schlüsselmaschine verschlüsselt wurden.

Wann
Mittwoch, 14. Oktober 2015, separate Vorführung für OG Langenthal

Seniorenanlass - Mittwoch, 15. Oktober 2014

Mitten aus den Wirren der Ägyptischen Revolution

Der Historiker Dr. Jürg Stüssi wurde zufällig Zeitzeuge des Beginns der Ägyptischen Revolution. Er ordnete die Vorgänge in den historischen Kontext ein, verfolgte die Geschehnisse von der Schweiz und bei weiteren Ägypten-Reisen aus weiter und erzählte am Seniorenanlass der Offiziersgesellschaft Langenthal u.U. durch ein lebendiges und persönlich gefärbtes Referat, was in Ägypten alles passiert ist.

Rückblick auf das eidgenössische Schwing- und Älplerfest mit OK-Präsident Aebi

Referent Andreas Aebi
das gespannte Publikum
Christian Schneider, Andreas Aebi und Christoph Schärer

Jedes Jahr organisiert die OG Langenthal u.U. einen Anlass speziell für die Senioren unseres Vereins. Der Anlass besteht jeweils aus einem Referat am frühen Abend und einem anschliessenden gemeinsamen Nachtessen. Für den Seniorenanlass 2013 konnte der Seniorenobmann der OG, Christoph Schärer, den Nationalrat und OK-Präsident des eidgenössischen Schwing- und Älplerfest vom August 2013 Andreas Aebi als Referenten gewinnen. Rund 40 Personen fanden sich am frühen Mittwochabend des 16. Oktobers im Bären Langenthal ein, genossen zuerst ein Apéro und begaben sich dann in den Trafelet-Saal, um mit den Ausführungen und Bildern von Nationalrat Aebi die Geschichte des ESAF 2013 von Beginn an Revue passieren zu lassen. Aebi zeigte auf, wie die uralte Sportart Schwingen in das Emmental kam.

Ogi in Langenthal

Adolf Ogi in Langenthal
Adolf Ogi in Langenthal
Adolf Ogi in Langenthal

Fast 90 Personen folgten der Einladung der OG Langenthal u.U. und fanden sich am 17. Oktober im Bären Langenthal ein, um das Referat von Alt-Bundesrat Adolf Ogi zum Thema „Leadership aus erster Hand praktisch umgesetzt“ zu hören. Der grosse Aufmarsch bewies, dass das Berneroberländer Alt-Regierungsmitglied noch heute grosse Sympathien geniesst. Kaum eingetroffen wurde er im Foyer zum Trafelet-Saal, wo die eintreffenden Gäste bei einem Apéro verweilten, von einer älteren Dame um ein Autogramm in ihrem Buch „Ogi, So wa(h)r es.“ gebeten. Wer das Buch noch nicht hatte, konnte es sich vor und nach dem Referat am Büchertisch von Weltbild kaufen.
Nach den Begrüssungsworten des Präsidenten der OG, Christian Schneider, begann Ogi vor vollem Saal mit seinem Referat. Die Gäste hörten den Worten Ogis gebannt zu und dieser wusste gekonnt, das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Das vorgetragene englische Zitat hätte er in Zürich übersetzen müssen, aber die Langenthaler können genügend Englisch, da sei dies nicht nötig. Damit hatte Ogi die Lacher bereits nach wenigen Minuten und nicht zum letzten Mal auf seiner Seite. Alt-Bundesrat Ogi erzählt mit lebendiger Sprache seinen Werdegang. Schon als Kind habe er wichtige Werte von den Menschen in seinem Umfeld mitbekommen. Als einer vom Skiverband, also ein nicht ganz normaler Mensch, sei er nur als Listenfüller auf die Nationalratsliste gesetzt worden und trotzdem gewählt worden. Die Berichte bei seiner Nomination als Bundesrat, u.a. in der NZZ, die ihn als Bundesrat unfähig und mangels Studium zu wenig gebildet bezeichnet haben, seien nicht spurlos an ihm vorüber gegangen.
Besonders eindrücklich für die ehemaligen und aktiven Offiziere unter den Zuhörenden waren die Erzählungen, wie Ogi die Amtsdirektoren seines Departements gemäss seinen Führungsgrundsätzen, die sehr nahe an militärischen Führungsgrundsätzen sind, geführt hatte. Überhaupt sei die Armee für ihn quasi der Ersatz eines Studiums gewesen. In dieser Lebensschule habe er viel gelernt, das er später brauchen konnte.

Referat Adolf Ogi - Einladung Seniorenanlass

Ich lade Euch im Namen des Vorstandes herzlich zum diesjährigen Seniorenanlass ein. Wir freuen uns, dass Alt-Bundesrat Adolf Ogi uns besuchen wird und zum Thema „Leadership aus erster Hand praktisch umgesetzt“ zu uns sprechen wird. Vor diesem Hintergrund haben wir entschieden, dass wir das Referat öffentlich machen werden, jedoch das obligate Nachtessen danach im bekannten Rahmen beibehalten wollen. Wir bitten sie sich zum Nachtessen vorgängig anzumelden.

Mittwoch, 17. Oktober 2011 im Barocksaal des Hotel Bären, Langenthal

1730 Eintreffen, anschliessend Apéro
1800 „Leadership aus erster Hand praktisch umgesetzt“ Referat von Alt-Bundesrat Adolf Ogi
1945 Nachtessen für angemeldete OG-Mitglieder (Kosten zu Lasten Teilnehmer)

Herbstaussand

Geschätzte Kameraden
Den Bedrohungen, die sich in den letzten Monaten aufgebaut haben, kann militärisch nicht begegnet werden. Sie erfüllen uns mit grösster Besorgnis. Die Bewältigung der Krise scheint einmal möglich um sogleich wieder in weite Ferne zu rücken. Die politischen Akteure hinterlassen kaum den Eindruck, mit einer überzeugenden Strategie am Werk zu sein. In diesem Zusammenhang freut es mich, für den Seniorenanlass vom 19. Oktober Oberst i Gst Michael Kenel ankündigen zu dürfen. Er ist Kdt der im Rahmen des Kdo Zentralschulen durchgeführten Management- Infor- mations- und Kommunikationsausbildungskurse, an denen gemischten Klassen aus militärischen und zivilen Kadern Krisen- und Katastrophenmanagement gelehrt wird.

Subscribe to RSS - Seniorenanlass

Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Impressum | Offiziersgesellschaft Langenthal und Umgebung | anmeldenWebdesign by Christoph Kuert